Kursliste

Für Gäste ein Einblick in das Konzept der Heidelberger MatheBrücke
und Zugang zu ausgewählten Aufgaben.

Login: besucher
Password: besucher

Alle anderen Kurse sind
ohne einen eigenen Account nicht zugänglich.


Dieser Kurs enthält den "wirklich wichtigen" Kern
der Sekundarstufenmathematik.

Er wird im Präsenzkurs der
Heidelberger MatheBrücke verwendet.

Der nächste Präsenzkurs umfasst mehrere Termine:

Donnerstag, der 7. April 2022, 10 bis 14 Uhr
Freitag, der 8. April 2022, 12 bis 16 Uhr
und weitere Termine, die dann vereinbart werden.

Sie möchten mitmachen und beginnen ein Studium an der PH Heidelberg oder studieren schon?
Klicken Sie auf diesen Kurs und erstellen Sie ein Konto.

Dieser Kurs wird kurz vor dem ersten Datum gestartet,
bis dahin können Sie gerne in die Fokuskurse reinschauen.

Rechnen mit natürlichen, ganzen, rationalen und anderen Zahlen,
das umfasst das Gebiet der Arithmetik.

Du suchst nach Aufgaben zum Üben?
Hier bist du richtig.

Klicke auf den Kurs und erstelle ein Konto.
Nachdem das Konto bestätigt ist, ist der Zugang frei.

Variablen, Terme und Gleichungen :
das umfasst die Algebra.

Du suchst nach Aufgaben zum Üben?
Hier findest du sie.

Klicke auf den Kurs und erstelle ein Konto.
Nachdem das Konto bestätigt ist, ist der Zugang frei.

Proportionale, lineare, quadratische
und andere funktionale Zusammenhänge
werden in der Schule thematisiert.

Du suchst nach Aufgaben zum Üben?
Hier bist du richtig.

Klicke auf den Kurs und erstelle ein Konto.
Nachdem das Konto bestätigt ist, ist der Zugang frei.

Figuren und Körper erkennen und beschreiben,
Strecken, Flächen und Volumen berechnen,
das ist Geometrie.

Du suchst nach Aufgaben zum Üben?
In diesem Kurs sind sie zu finden.

Klicke auf den Kurs und erstelle ein Konto.
Nachdem das Konto bestätigt ist, ist der Zugang frei.

Hier gibt es Übungsaufgaben zur gleichnamigen Lehrveranstaltung
an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

Zugang gibt's nach Erzeugen eines Kontos.
Dann sind dieser Kurs und alle anderen frei.

Was ist eine Raute? 

Jeder von uns hat gewiss eine Figur im Kopf, die in etwa wie ◊ aussieht.
Das aber ist eine sehr spezielle Raute, auch wenn sie für den Kundigen Allgemeinheit suggeriert.
Auch eine Raute ist □, die nun wirklich sehr speziell ist, aber ebenfalls mitgedacht werden muss.

Was also eine Raute ist, kann eine einzelne Figur kaum erklären.
Hierfür hat die Mathematik Definitionen, die gleich ganze Klassen von Figuren festlegen.
Diese Klasse wird erfahrbar, wenn eine definitionsbasierte Konstruktion dynamisiert wird,
wie etwa in Geometriesoftware (DGS).

Die Dynamisierung von Konstruktionen kann aber noch mehr leisten:
Komplexe Konfigurationen aus Strecken, Geraden, Kreisen können verändert und auf Invarianten untersucht werden.
Vermutungen werden aufgestelltund sind anschließend Gegenstand von mathematischen Argumentationen.
Ein DGS erweist sich so nicht nur als didaktisches Mittel mathematischer Begriffsbildung,
sondern auch als Plattform für heuristisches Tun.

Der Workshop thematisiert das Potenzial von DGS für eine an fachlichen Maßstäben orientierte Kompetenzausbildung
und lässt Raum für die Realisierung eigener Unterrichtsideen.