Kurze Datenschutzerklärung der Heidelberger MatheBrücke

Welche Daten erheben wir?

Zur Erzeugung eines Kontos wirst du nach Vor- und Nachnamen und deine E-Mail-Adresse gefragt.
Außerdem fragen wir dich nach deinem Heimatort und deiner Institution - damit meinen wir deine Schule oder Universität.
Während du an den Aktivitäten arbeitest, wird gespeichert, wann du was machst und was du eingibst.

Warum?

Über deine E-Mail-Adresse treten wir mit dir in Kontakt, um über Änderungen an der MatheBrücke Bescheid zu geben
und auch dann, wenn wir alle Daten auf der Website löschen werden.
Deinen Heimatort und die Institution brauchen wir, damit du die für dich passenden Aktivitäten bekommst.
Deine Aufgabenlösungen werden deshalb gespeichert, weil die MatheBrücke die Richtigkeit prüft und dir passende Hilfestellungen gibt.
Außerdem sind wir natürlich an deinen Anregungen interessiert, weil wir die MatheBrücke besser machen wollen.

Alle Daten behalten wir für uns und verwenden Sie anonymisiert für wissenschaftliche Zwecke.
Anonymisiert bedeutet, dass niemand die Daten mit deiner Person in Verbindung bringen kann.
Wir geben sie in keinem Fall an Dritte weiter.

Wie lange?

Alle Daten werden immer zum 1. April und zum 1. September jeden Jahres auf der MatheBrücke komplett gelöscht,
aber am 1. April 2020 noch nicht.

Heidelberg, der 20.3.2020

Guido Pinkernell, Pädagogische Hochschule Heidelberg
mathebruecke@ph-heidelberg.de